BLUTDRUCK

Auf dem Markt sind eine Vielzahl an Blutdruckmessgeräten erhältlich. Das macht die Entscheidung nicht gerade leicht:

  • Möchten Sie lieber ein digitales Blutdruckmessgerät?

  • Oder besser eins, dass sie am Handgelenk tragen können?

  • Soll es ein klassisches Gerät sein, bei dem Sie den Blutdruck am Oberarm messen?

  • Was muss das Blutdruckmessgerät überhaupt alles können?

  • Und welche Services sollten mit inbegriffen sein (z. b. Kalibrierung des Gerätes)?

 

Vor dem Kaufentscheid gilt es also zahlreiche Fragen zu beantworten. Am besten vergleichen Sie mehrere Blutdruckmessgeräte, um sich schliesslich so für das passende Gerät zu entscheiden. Natürlich stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite und unterstützen Sie bei der richtigen Wahl Ihres Blutdruckmessgerätes.

Blutdruckmesswerte: Was ist ein normaler Blutdruck? Wann ist er zu niedrig, wann zu hoch?

Im Folgenden geben wir Ihnen eine einfache Übersicht darüber, was die Blutdruckmesswerte aussagen:

  • Normaler Blutdruck: 120-129/80-84 mmHg

  • Niedriger Blutdruck: 100-110/60 mmHg

  • Hoher Blutdruck: ab Werten von 140-159/90-99 mmHg

So messen Sie den Blutdruck richtig

Beachten Sie, dass der Blutdruck immer im Ruhezustand gemessen wird und dass sich Ihr Arm in etwa auf Herzhöhe befindet. Wir empfehlen Ihnen, zwei Messungen innerhalb von fünf Minuten vorzunehmen, um so den gemessenen Wert abzusichern. Falls es zu einer Abweichung kommen sollte, kann der Mittelwert aus beiden Werten ermittelt werden. Wichtig ist zudem, dass Sie den Blutdruck immer in etwa zur selben Uhrzeit messen. Denn Ihr Blutdruck schwankt im Verlaufe eines Tages.

Wo messen Sie Ihren Blutdruck?

Entweder können Sie eine Blutdruckmessung am Oberarm oder am Handgelenk durchführen. Für die Messung am Handgelenk gibt es spezielle Handgelenk-Blutdruckmessgeräte. Diese sind kompakt und meist einfach in der Handhabung. Dazu gilt aber zu sagen, dass die erhaltenen Werte nicht so genau sind wie bei einer Blutdruckmessung am Oberarm. Für eine genaue Messung der Blutdruckwerte empfehlen wir also eher ein Oberarm-Blutdruckmessgerät.

Zudem wird insbesondere älteren Menschen oder Personen mit Vorerkrankungen (z. B. Herzrhythmusstörungen, Parkinson, Diabetes, Arteriosklerose) die Messung am Oberarm empfohlen und von Blutdruckgeräten fürs Handgelenk eher abgeraten.

Wo messen Sie Ihren Blutdruck?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Wie einleitend erwähnt, ist der Kauf eines Blutdruckmessgerätes nicht ganz einfach und bringt viele Fragen mit sich. Gerne unterstützen wir Sie bei der Wahl des richtigen Messgerätes.

Beurer Blutdruckmessgerät BM 40

Beurer_Blutdruckmässgerät_BM_40_edited.j
  • Grosses LCD

  • Vollautomatische Blutdruck- und Pulsmessungen am Oberarm

  • Ø aller gespeicherten Messwerte

  • Ø Morgen- und Abendblutdruck der letzten 7 Tage

  • Grosses, leicht ablesbares Display

  • 2 x 60 Speicherplätze

  • Risiko-Indikator

  • Arrhythmie-Erkennung

  • Medizinprodukt

  • Für Oberarmumfänge von 22 - 35 cm

  • Datum und Uhrzeit / Abschaltautomatik

  • Meldung bei Anwendungsfehlern

  • Batteriewechselanzeige

  • Aufbewahrungstasche

  • XL-Manschette ( 30 - 42 cm) als Zubehör erhältlich

Beurer_Blutdruckmässgerät_BC_31.jpg

Beurer Blutdruckmessgerät BC 31

  • Vollautomatische Blutdruck- und Pulsmessung am Handgelenk

  • Arrhythmie-Erkennung 

  • WHO*-Einstufung

  • 60 Speicherplätze

  • Datum und Uhrzeit

  • Mit Manschette für Handgelenksumfänge von 14 - 19,5 cm

  • Inkl. Batterien und Aufbewahrungsbox